Gingkostein 2 - Das Feld der anonymen Kreuze


 

Stein 2: Feld der anonymen Kreuze

 

Sie betreten den alten Teil des katholischen Friedhofs und sehen 56 aus Beton gegossene Ehrenmale. Sie erinnern an ausländische Arbeiterinnen und Arbeiter, die aus verschiedenen Ländern Europas stammten und während der Kriegsjahre durch Zwangsarbeit oder Bombenangriffe in Braunschweig umkamen. Ehemals stand ein Kreuz für sechs Tote. Nach Kriegsende wurden französische, italienische, belgische und holländische Tote in ihre Heimatorte überführt, die Toten aus Osteuropa aber nicht.

 

Mehr Informationen finden Sie hier:

 

Weiter geradeaus gelangen Sie zu Stein 3.

 


zurück zur Übersicht