Ginkgostein 21 - Ehrenfriedhof 1939-1945 I

Ginkostein 21

(oder vom Eingang Helmstedter Straße des Stadtfriedhofes, geradeaus über das Rondell hinaus gehen; rechterhand liegt der Ehrenfriedhof I [Feld 70 des Hauptfriedhofs]).

 

Die Anlage auf dem Hauptfriedhof besteht aus zwei Teilen. Vom Zugang Stadtfriedhof aus betritt man die rechteckige Anlage rechterhand und stößt zunächst auf ein hohes Gedenkkreuz aus Basalt mit der Inschrift: „Wir gedenken der Toten, die durch Kriege ihr Leben verloren, weil der Hass in der Welt mächtiger war als die Liebe.“ Linkerhand wurden in einer rechteckigen Anlage (evangelische) Soldaten bestattet, deren Leichname von den Kriegsschauplätzen nach Braunschweig überführt worden waren. Der linke Teil dieses Ehrenfriedhofs ist im Zentrum kreisförmig angelegt. Hier wurden Bombenkriegsopfer beerdigt, hauptsächlich vom Angriff am 10. Februar 1944.


zurück zur Übersicht

weiter zur nächsten Station